Enthärtungsanlagen
Typ MH-EHE oder EHD

Enthärtungsanlagen entfernen die Härtebildner aus eisen- und manganfreien Trinkwasser auf Basis des Ionenaustausches.

Auslegungsgrundlagen sind Angaben des Versorgers zur Wasserhärte des Trinkwassers und der notwendigen Einsatzmenge.

Der Aufbau und die Konstruktion der Enthärtungsanlagen werden auf die benötigte Kapazität und den maximalen Durchfluss durch unsere Techniker abgestimmt. Die Regeneration der Enthärtungsanlage kann mengenabhängig oder qualitätsabhängig ausgelöst werden.

Für eine optimale Versorgung kann dieses Verfahren als Einzel- oder als Doppelanlage ausgeführt werden. Vorteil bei Doppelanlagen ist die kontinuierliche Bereitstellung von Weichwasser, da ein Ionentauscher stets in Betrieb ist, während der Andere sich in Regeneration oder im Standby-Modus befindet.

Zusätzliche Komponenten, wie Vorfilter, Systemtrenner, automatische Verschneideeinrichtungen, Resthärtekontrollgeräte, Soleansetzstationen und Salzmangelanzeigen vervollständigen den komfortablen vollautomatischen Betrieb.